Kürbis-Kartofffel-Flatbread mit Ziegenfrischkäse und Cranberries

Zubereitungzeit: ca. 60 Minuten.

 

Zubereitung:

  • Die beiden Mehle und das Salz in einer Schüssel vermischen und eine Mulde in die Mitte drücken. Die Hefe mit dem Zucker in lauwarmen Wasser auflösen. Die Mischung 5 Minuten ruhen lassen und in die Mulde gießen. Den Teig etwa 10 Minuten mit der Hand kneten und zu einer Kugel formen. Den Hefeteig bemehlen, mit einem Küchentuch abdecken und 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Den Teig in vier Portionen teilen und diese einzeln auf Backpapier zu Kreisen ausrollen. Mit einem Küchentuch abdecken und weitere 20 Minuten gehen lassen.
  • Den Backofen auf 250 °C Ober- / Unterhitze vorheizen. Den Kürbis waschen, entkernen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffeln und die Zwiebel ebenfalls waschen, schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Cranberries in kleinere Stücke hacken.
  • Ziegenfischkäse und Creme fraiche miteinander verrühren. Die Teigkreise mit der Käsemischung bestreichen und mit Kürbis-, Kartoffel- und Zwiebelscheiben belegen. Cranberries und gehobelte Mandeln darüberstreuen. Den Belag mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Im vorgeheizten Backofen etwa 10-12 Minuten backen. Das Flatbread aus dem Ofen holen und sofort mit etwas Honig beträufeln.