Lachs Saltimbocca mit Kürbis-Käse-Spinatrisotto

Rezept: Carola Berlin, Berlin


Risotto:

Den Hokaido Kürbis aufschneiden, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Spinat auftauen und gut ausdrücken. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel mit Knoblauch und Thymian darin anschwitzen. Reis dazugeben, salzen und anschwitzen, bis die Spitzen der Zwiebeln angebräunt sind. Mit Weißwein ablöschen und einkochen. Nach und nach heißen Geflügelfond und 130 g Butter in Flöckchen , sowie den Spinat und die Kürbiswürfel zugeben. Wenn der Reis nach etwa 25 Minuten bissfest ist, Pinienkerne, Schlagsahne und den Käse unterrühren. Kartoffeln schälen und mit einem Spiralschneider in lange Fäden drehen. Um einen Ausstechring wickeln und in einem Topf in heißem Öl frittieren.

Lachs-Saltimbocca:

Offen auf 150 Grad vorheizen. Lachsfilets mit Salz, Pfeffer und Koriander würzen. Auf beide Filetseiten je ein Salbeiblatt legen. In Parmaschinken einwickeln, eventuell mit Zahnstochern feststecken. In 30 g Butter rundum goldgelb anbraten. Saltimbocca auf dem Ofengitter 6-7 Minuten fertig garen. Übrige Butter erhitzen. Restliche Salbeiblätter in Mehl wälzen und in der Butter braten. Risotto in die Kartoffelringe füllen. Saltimbocca aufschneiden, auf das Risotto legen. Mit Salbeiblättern oder Kürbisstroh garnieren.