Zwiebelsuppe

Zubereitung:

 

Zwiebelsuppe

  • Einen großen Topf bei mittlerer Hitze aufsetzen, heiß werden lassen und 50 g Butter sowie 2 EL Olivenöl hineingeben. Die Zwiebeln zusammen mit dem Thymian, den Lorbeerblätter sowie dem Kümmel hinzufügen, salzen und unter Rühren schmoren, bis sie weich sind.
  • Die Hitze erhöhen und die Zwiebeln schön anbräunen. Das Weizenbier angießen, aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze einköcheln, bis die Flüssigkeit fast komplett reduziert ist. Beiseite stellen und die Kräuter entfernen.
  • In der Zwischenzeit einen zweiten Topf bei mittlerer Hitze aufsetzen und die 45 g Butter darin schmelzen lassen. Das Mehl hinzugeben und die Mehlschwitze ca. 2 Minuten unter leichtem Rühren etwas bräunen lassen. Mit dem Rinderfond aufgießen und ca. 15 Minuten köcheln lassen, damit der Mehlgeschmack verkocht.
  • Die Zwiebeln zum Fond geben und die Suppe weitere 10 Minuten köcheln lassen und danach mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den Backofengrill vorheizen. Die Zwiebelsuppe in Teller füllen und mit den Laugen-Croutons belegen. Den geriebenen Käse über die Croutons geben und die Suppe unter dem Backofengrill gratinieren, bis der Käse geschmolzen ist.

Laugenstangen-Croutons:

  • Die Laugenstange in grobe Würfel schneiden und den Knoblauch schälen und fein hacken. Eine große Pfanne bei mittlerer Hitze heiß werden lassen und so viel Olivenöl angießen, dass der Pfannenboden bedeckt ist.
  • Die Laugenwürfel knusprig braten und dabei mehrmals wenden. Kurz vor Schluss den Knoblauch dazu geben und 2 Minuten mitbraten. Die fertigen Croutons leicht salzen, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.