Überbackener Spinatpfannkuchen

Spinat auftauen und abtropfen lassen. Mehl, Eier, eine Prise Salz und Milch zu einem Teig verrühren. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und aus dem Teig vier dünne Pfannkuchen abbacken. Knoblauchzehen schälen und auspressen. Anschließend die Butter in einem Topf erhitzen, zunächst den Knoblauch, später den Spinat darin für ca. 5 Minuten andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann den Gouda würfeln und zusammen mit dem Spinat auf zwei Pfannkuchen verteilen und aufrollen. Die Pfannkuchen schräg in etwa 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und in eine Auflaufform legen. Die Tomaten zerkleinern, mit Creme fraÎche vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Pfannkuchen geben. Zum Schluss mit dem geriebenen Käse bestreuen und auf mittlerer Schiene im Backofen für 25 - 30 Minuten bei 180°C überbacken.

Tipp: Für einen dünneren Teig vorsichtig die Milchmenge erhöhen.